Skip to main content

Fundamentale Aktienanalyse

Mit Hilfe der Fundamentalanalyse (Value investing) wird der "inneren Wert" einer Aktie ermittelt. Dieser Wert wird mit dem aktuellen Kurs einer Aktie verglichen und liefert eine Aussage darüber, ob diese unter- oder überbewertet ist. 

Fundamentalanalyse

Jahresberichte

Die Fundamentaldaten werden aus den Jahresabschlussbilanzen des jeweiligen Unternehmens entnommen. Finanzoo nimmt Ihnen genau diese Arbeit ab und vergleicht weiterführend beliebige Firmen weltweit miteinander. Um diese Vergleichbarkeit zu Erreichen hat Finanzoo den FScore entwickelt. Der FScore enthält alle relevanten Fundamentaldaten ausgedrückt in einer Kennzahl.
Ziel ist es mit Hilfe des FScores dem Nutzer eine solide Bewertungsbasis von Aktien zu liefern, mit der es möglich ist, Vergleichsmärkte hinsichtlich ihrer Rendite zu schlagen.
Die wichtigsten Fundamentaldaten setzen sich wie folgt zusammen:

cash flow

Kurs-Cash-Flow-Verhältnis (KCV)

In der Vergangenheit galt das KGV als profane Kennzahl eine Aussage über eine Aktie zu treffen, ob diese unter- bzw. überwertet ist. In den vergangenen Jahren hat das KGV auf Grund von Bilanzkosmetik von Firmen aber an Bedeutung verloren. Umso stärker rückt die Kapitalflussrechnug (allgemein auch als Cashflow bezeichnet) in den Vordergrund, da diese nur schwer manipuliert werden kann.
Mit dem Cashflow werden die realen Finanzströme eines Unternehmens innerhalb eines festen Zeitraumes erfasst. Mit dem KCV kann eine Aussage darüber getroffen werden, wie der Kurs einer Aktie in Beziehung zu den liquiden Mitteln der Firma steht. Man kann also die Entwicklung der Ertragskraft einer AG bewerten. 
Das einfachste Berechnungsverfahren ist den aktuellen Kurs einer Aktie durch den operativen Cashflow je Aktie zu dividieren. 

dividende

Dividenden

Dividenden bezeichnen Ausschüttungen an die Anteilseigner eines Unternehmens. Wertorientierte Anleger messen einer kontinuierlichen Ausschüttung von Dividenden eine hohe Bedeutung zu. Gleichzeitig sind sie an regelmäßig steigenden Dividendenzahlungen interessiert.

Gesamtkapitalrendite

Gesamtkapitalrendite (GKR)

Die Gesamtkapitalrendite (GKR) ist eine Kennzahl, die eine Aussage über die Profitabilität einer Firma zulässt. Sie gibt an, wie ein Unternehmen sein vorhandenes Kapital nutzt, um Gewinn zu erzielen. Berechnet wird das GKR indem man die Summe aus Jahresüberschuss und Fremdkapitalzinsen bildet und das Ergebnis durch das Gesamtkapital teilt.

Eigenkapitalquote

Eigenkapitalquote (EKQ)

Die Eigenkapitalquote zeigt das Eigenkapital im Verhältnis zum Gesamtkapital. Mit dieser Kennzahl wird die finanzielle Stabilität und Fremdkapitalabhängigkeit eines Unternehmens analysiert. Je höher die EKQ, desto höher ist die Stabilität und somit die Unabhängigkeit von Fremdmitteln.

Kurs-Gewinn-Verhältnis

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Die populärste Kennzahl der Fundamentalanalyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) (engl: Price-Earnings-Ratio kurz PER). Es existieren unterschiedliche Berechnungsmethoden, je nachdem welcher Zeitpunkt oder welcher Zeitraum gewählt wird. 

Kurs-Umsatz-Verhältnis

Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)

Wenn ein Unternehmen Verluste schreibt, macht es keinen Sinn das KGV zu betrachten. Deshalb wird bei der Fundamentalanalyse das Kurs-Umsatz-Verhältnis zur Beurteilung herangezogen. Auch hier gilt ein Unternehmen als attraktiv, wenn das KUV im Branchenvergleich niedrig ist.

Kurs-Buchwert-Verhältnis

Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV)

Die klassische Bilanzanalyse besagt, dass eine Aktie umso attraktiver für den Investor ist, je kleiner ihr Kurs-Buchwert-Verhältnis ist und der faire Wert dem Buchwert entspricht. Das KBV wird berechnet indem der aktuelle Aktienkurs durch den Buchwert je Aktie geteilt wird.

Auswertung der Kennzahlen = FScore

Finanzoo berechnet die einzelnen Kennzahlen mit einem eigenen Algorithmus der zusätzlich Faktoren aus empirischen Studien enthält. Die Gewichtung ist folgende:  KCV, Dividende, GKR, EKQ, KGV und KBV. Daraus resultiert der FScore.