Finanzoo Performance

Wikifolio Finanzoo Fundamentalanalyse

Performancevergleich

Zeitraum vom 04.08.2017 - 04.08.2018

Wikifolio Finanzoo

+ 30,5%

Dax

+ 3,8%

Dow Jones

+ 15,6 %

SMI

+ 0,2 %

TecDAX

+ 29,5 %

MDAX

+ 8,5 %

SDAX

+ 9,2 %

SMI

+ 0,2 %

S&P 500

+ 14,9 %

FScore Vorteile

Mit der FScore Methode den Markt schlagen!

  • Für nur 19.99 € pro Monat
     
  • Monatlich kündbar
     
  • Analysen zu ca. 2.000 Aktien weltweit
     
  • Transparent und jederzeit nachvollziehbar
     
  • Risiko beschränken & Rendite erhöhen
     
  • Bilanzen schnell auswerten
     
  • Aktien fundamental vergleichen

Affimed Aktie - Fundamentalanalyse - Dividendenrendite KGV

Affimed N.V. (ISIN: NL0010872420, WKN: A12BHU) Kursdatum: 21.08.2018 Kurs: 1,65 USD
Beschreibung Daten
Symbol AFMD
Marktkapitalisierung 69.928.160,00 USD
Land Deutschland
Indizes NO INDEX
Sektor Gesundheitswesen
Rohdaten nach US GAAP in Millionen USD
Aktiensplits
Internet www.affimed.com
Letztes Bilanz Update 23.03.2018

Fundamentaldaten

Fundamental Verhältnisse errechnet am: 21.08.2018
KFCV KCV Div. Rendite GKR EKQ KGV KUV KBV
-2,23 -2,28 0,00% -65,56 73,08 -2,12 31,77 1,84

Firmenbeschreibung

Wir sind ein biopharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von zielgerichteten Krebsimmuntherapien konzentriert. Unsere Produktkandidaten werden auf dem Gebiet der Immunonkologie entwickelt, einem innovativen Ansatz zur Krebsbehandlung, der die körpereigene Immunabwehr zur Bekämpfung von Tumorzellen nutzen will. Die mächtigsten Zellen des menschlichen Verteidigungsarsenals sind Arten von weißen Blutzellen, die als Natural Killer-Zellen oder NK-Zellen und T-Zellen bezeichnet werden. Unsere proprietären, bispezifischen Antikörper der nächsten Generation, die wir TandAbs aufgrund ihrer Tandem-Antikörper-Struktur nennen, sollen eine Brücke zwischen NK-Zellen oder T-Zellen und Krebszellen bilden und herstellen. Unsere TandAbs haben die Fähigkeit, NK-Zellen oder T-Zellen in die Nähe zu bringen und eine Signalkaskade auszulösen, die zur Zerstörung von Krebszellen führt. Aufgrund ihrer neuartigen tetravalenten Architektur (die für vier Bindungsdomänen sorgt) binden sich unsere TandAbs an ihre Ziele mit hoher Affinität und haben Halbwertszeiten, die eine regelmäßige intravenöse Verabreichung ermöglichen, wobei verschiedene Dosierungsschemata untersucht werden, um eine verbesserte Exposition bei stark vorbehandelten Patienten zu ermöglichen Populationen. Wir glauben, basierend auf ihrem Wirkungsmechanismus und den präklinischen und klinischen Daten, die wir bisher erstellt haben, dass unsere Produktkandidaten, allein oder in Kombination, letztendlich die Ansprechraten, die klinischen Ergebnisse und das Überleben bei Krebspatienten verbessern und schließlich zu einem Eckpfeiler werden könnten moderner onkologischer Vorsorge.

 

Affimed wurde im Jahr 2000 gegründet und basiert auf Technologien, die von der Gruppe um Professor Melvyn Little am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg entwickelt wurden.

 

Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf Antikörper, die spezifisch NK-Zellen durch CD16A, einen dominanten aktivierenden Rezeptor auf angeborenen Immunzellen, binden, und haben eine klinische und präklinische Pipeline von NK-Zell-assoziierenden bispezifischen Antikörpern aufgebaut, die sowohl die angeborene als auch die adaptive Immunität aktivieren. Im Vergleich zu einer Vielzahl von Technologien, die mit T-Zellen interagieren, scheinen unsere NK-Zellen-Engpässe ein besseres Sicherheitsprofil zu haben und das Potential, stärkere und tiefere Immunantworten zu erzielen, indem das Übersprechen von angeborener zu adaptiver Immunität verstärkt wird. Ihre Sicherheitsprofile machen unsere Moleküle auch geeignet für die Entwicklung als Kombinationstherapien (z.B. mit Checkpoint-Inhibitoren oder CPIs oder adoptiven NK-Zellen). Aufbauend auf unserer führenden Position im Bereich NK-Zellen entwickeln wir auch vierwertige, bispezifische alternative Antikörperformate (AAFs) für das NK-Zell-Engagement, die unterschiedliche PK / PD-Profile für bestimmte Krankheiten bieten.

 

Seit heute konzentrieren wir unsere Forschungs- und Entwicklungsbemühungen auf vier firmeneigene Programme, für die wir globale kommerzielle Rechte behalten. Da unsere TandAbs an Rezeptoren binden, von denen bekannt ist, dass sie auf einer Reihe von Krebszellen vorkommen, könnte jeder unserer TandAb-Produktkandidaten für die Behandlung verschiedener Krebsarten entwickelt werden. Wir beabsichtigen, unsere beiden Produktkandidaten für die klinische Phase zunächst in Orphan-Indikationen oder hochmedizinischen Indikationen zu entwickeln, einschließlich als Salvage-Therapie für Patienten, die nach Behandlung mit Standardtherapien rezidivieren oder therapierefraktär sind. was wir als rezidivierend / refraktär bezeichnen. Diese Patienten haben eine begrenzte Lebenserwartung und wenige therapeutische Optionen. Wir glauben, dass diese Strategie einen schnelleren Weg zur Zulassung ermöglichen wird und wahrscheinlich kleinere klinische Studien erfordern wird, verglichen mit Indikationen mit mehr therapeutischen Optionen und größeren Patientenpopulationen. Wir glauben, dass solche spezialisierten Marktsegmente in der Onkologie mit einem kleinen und engagierten Marketing- und Verkaufsteam effektiv angesprochen werden können. Wir beabsichtigen derzeit, einen kommerziellen Vertrieb in den USA und / oder Europa zu etablieren, um unsere Produktkandidaten zu kommerzialisieren, wenn und wenn sie genehmigt werden.

 

Wir sehen auch eine Chance in der klinischen Entwicklung unserer TandAbs in Kombination mit anderen Wirkstoffen, die das Immunsystem zur Bekämpfung von Krebszellen wie CPIs nutzen. Solche Kombinationen von Krebs-Immuntherapien können sich letztendlich für größere Patientenpopulationen in früheren Krankheitsstadien jenseits der rezidivierten / refraktären Erkrankungsbedingungen als vorteilhaft erweisen.

 

Unsere Büros und Labore befinden sich im Technologiepark neben dem DKFZ in Heidelberg, wo wir 53 Mitarbeiter beschäftigen, von denen etwa 70% einen höheren akademischen Grad haben. Einschließlich der Mitarbeiter von AbCheck und Affimed Inc. beträgt unser Gesamtpersonalbestand 83 (74 Vollzeitäquivalente). Wir werden von erfahrenen Führungskräften geführt, die eine erfolgreiche Entwicklung, Zulassung und Einführung speziell von Biologika nachweisen können. Unser Aufsichtsrat besteht aus erfahrenen Experten aus der Pharma- und Biotech-Industrie mit einem spezifischen Hintergrund in der Hämatologie.

 

Im Jahr 2009 gründeten wir AbCheck, eine 100% ige unabhängige Antikörper-Screening-Plattform mit Sitz in der Tschechischen Republik. AbCheck widmet sich der Generierung und Optimierung von vollständig

Die Finanzoo GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Alle Angaben sind ohne Gewähr. Quellen: www.bundesanzeiger.de, www.sec.gov, www.affimed.com