Zum Hauptinhalt springen

Aryzta AG Aktie - Fundamentalanalyse - KGV - Dividende

Aryzta AG

ISIN: CH0043238366, WKN: A0Q4FN

Kursdatum: 06.11.2020
Kurs: 0,48 EUR




Aryzta AG Fundamentaldaten & Unternehmenskennzahlen der Aktie

Bilanz-, Geschäfts-, Jahresberichte in EUR
Kennzahlen 28.04.2020
Cashflow
operativer Netto Cashflow 171.424.000
Investitionsausgaben -115.077.000
freier Cashflow 56.347.000
Bilanz
Eigenkapital 1.891.000.000
Gesamtkapital 5.154.000.000
Einkommen
Gewinn/Verlust -76.910.000
Ergebnis je Aktie (verwässert) -0,090
Aktien im Umlauf 854.556.000
Umsatz Netto 3.823.880.000

Fundamental Verhältnisse errechnet am: 06.11.2020

Verhältnisse
Kennzahlen 06.11.2020
Cashflow
KCV 2,39
   
KFCV 7,28
Bilanz
GKR-1,49
EKQ36,69
Einkommen
KGV-5,33
Div. Rendite0,00%
KBV0,22
KUV0,11


Wollen Sie eine detailierte Fundamentalanalyse der Aktie durchführen?

✓ NEW Fundamental API Zugriff auf 500 Datenpunkte pro Monat
Fundamentaldaten bis zu 25 Jahren
Vergleich zu allen anderen Aktien durch den FScore
Zeitersparnis!

So funktioniert unsere Seite...

Unverbindliche 7 Tage ohne automatischen Abo-Abschluss
 Nach Ablauf der Gratiswoche KEINE Kündigung notwendig
Finanzoo Fundamentalanalyse
Daten tagesaktuell
Virtuelle Depots
Aktien Alarme per E-Mail
Abo jederzeit kündbar zum Monatsende 
Auswahl Wunschaktien
Über 2000 Aktienanalysen vorhanden
Bitcoin Zahlung möglich wenn Sie kein Abo abschließen möchten

Preis für Monatsabo 19,99 € / Monat inkl. MwSt.



BeschreibungDaten
SymbolARYN.VX
Marktkapitalisierung471.424.992,00 USD
LandSchweiz
IndizesSPI
SektorenNahrungsmittel & Getränke
Rohdaten nachIFRS in Millionen EUR
Aktiensplits2018-01-30,81.0000/80.0000
Internetwww.aryzta.com


Firmen- & Unternehmensbeschreibung

Das Geschäft von ARYZTA besteht aus Spezialitäten, wobei der Schwerpunkt auf Spezialgebäck, einem Nischensegment des gesamten Backwarenmarktes, liegt. Die Spezialbäckerei besteht aus frisch zubereiteten Speisen, die den Verbrauchern am Point of Sale den besten Wert, die beste Sorte, den besten Geschmack und die beste Annehmlichkeit bieten. Die Kundenkanäle von ARYZTA bestehen aus einer Mischung aus großen Einzelhandels-, Convenience- und unabhängigen Einzelhandelsgeschäften, Quick Service Restaurants ("QSR") und anderen Foodservice-Kategorien.

 

Der Gesamtumsatz ging im Geschäftsjahr zum 31. Juli 2017 um 2,1% auf 3,8 Mrd. € zurück, was auf einen organischen Rückgang von 2,1% zurückzuführen war, der Volumenverluste von 4,2% aufwies und teilweise durch einen positiven Preis / Mix-Effekt ausgeglichen wurde von 2,1%. Die Abgänge nach Akquisitionen im Vorjahr reduzierten den Umsatz um (0,8)%, während ein positiver Währungseffekt von 0,8% zu verzeichnen war.

 

Die organischen Gesamterlöse gingen im Jahresverlauf um (2,1)% zurück, hauptsächlich aufgrund eines organischen Umsatzrückgangs von (6,3)% in ARYZTA North America, der im Wesentlichen auf Mengenrückgänge bei Vertragserneuerungskunden und früher als erwartet durch Co-Pack-Insourcing zurückzuführen war Kunden. Dieser Rückgang in ARYZTA North America wurde teilweise durch organisches Umsatzwachstum von 1,4% in ARYZTA Europe und durch starkes organisches Wachstum von 7,2% in ARYZTA Rest of World ausgeglichen.

 

Das EBITDA des Konzerns ging um (31,1)% auf 420,3 Mio. € zurück, während die EBITDA-Margen um 460 Basispunkte auf 11,1% zurückgingen. Innerhalb der ARYZTA Europe war der Margenrückgang in erster Linie auf den Anlauf neuer Bäckereikapazitäten in Deutschland sowie auf die Währungsauswirkungen des Brexits auf grenzüberschreitende Einnahmen und Inputkosten in Großbritannien zurückzuführen. Die signifikante Butterpreisinflation wirkte sich auch in der zweiten Jahreshälfte auf die Ergebnisse aus. Innerhalb von ARYZTA North America wurden die Margen durch eine Verringerung der operativen Hebelwirkung in Verbindung mit steigenden Arbeitskosten und gestiegenen Ausgaben für Marken- und Marketingkosten beeinflusst.

 

In einem Jahr bedeutender Veränderungen hat ARYZTA erhebliche Fortschritte bei der Umsetzung der Kernelemente des neuen Führungsteams erzielt. Kevin Toland hat seine Funktion als Group CEO im September 2017 aufgenommen. ARYZTA gab kürzlich die Ernennung von Frederic Pflanz zum Group CFO bekannt, der im Januar 2018 beitreten wird. Kevin und Frederic bringen umfassende Expertise in der globalen Lebensmittel- und Konsumgüterindustrie mit als eine nachgewiesene Erfolgsbilanz im Management von Unternehmen, die sich in einem bedeutenden Wandel befinden.

 

ARYZTA hat sich zum Ziel gesetzt, das Umsatzwachstum zu verbessern, indem es sich auf seine Kernkompetenzen als globaler Marktführer im Bereich B2B Frozen Bakery und European Food Solutions konzentriert und weiterhin erstklassigen Kundenservice, Support und Lebensmittelsicherheit für seine Kunden bietet. Dieser Umsatzschwerpunkt wird in Kombination mit der Ausrichtung auf Backwarenkosten das finanzielle Ziel unterstützen, den operativen Leverage wiederherzustellen, die EBITDA-Margen zu verbessern und die Cash-Generierung zu verbessern.

Die Finanzoo GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Alle Angaben sind ohne Gewähr. Quellen: www.bundesanzeiger.de, www.sec.gov, www.aryzta.com