AXA Aktie - Fundamentalanalyse - Dividendenrendite KGV

AXA (ISIN: FR0000120628, WKN: 855705) Kursdatum: 19.06.2018 Kurs: 21,250 EUR
Beschreibung Daten
Symbol AXA.SG
Marktkapitalisierung 59.436.273.664,00 USD
Land Frankreich
Indizes CAC 40EURO STOXX 50
Sektor Versicherungen
Rohdaten nach IFRS in Millionen EUR
Aktiensplits
Internet www.axa.com
Letztes Bilanz Update 27.04.2018

Fundamentaldaten

Fundamental Verhältnisse errechnet am: 19.06.2018
KFCV KCV DIV Rendite GKR EKQ KGV KUV KBV
3,19 3,12 5,93% 0,69 8,00 8,53 0,43 0,74

Firmenbeschreibung

Die AXA Versicherung AG ist ein klassischer Kompositversicherer und nimmt einen führenden Platz unter den Schaden- und Unfallversicherungsgesellschaften in Deutschland ein. Sie hat ihre Wurzeln im Jahr 1919 in der damaligen Wikinger Lloyd Versicherungs-AG. Durch Fusionen mit namhaften Gesellschaften wie 1999 mit der Nordstern Allgemeine Versicherungs-AG, 2000 mit der Albingia Versicherungs-AG sowie 2009 mit der DBV-Winterthur Versicherung AG, der DBV-WinSelect Versicherung AG und der Deutsche Ärzteversicherung Allgemeine Versicherungs-AG ist sie in den zurückliegenden Jahren stark gewachsen. Geschäftsschwerpunkte sind die Kraftfahrtversicherung und die Haftpflichtversicherung. Wichtige Geschäftszweige sind darüber hinaus im Privatkundengeschäft die Unfall-, Gebäude- und Hausratversicherung sowie im Industrie- und Firmenkundengeschäft die Feuer- und Transportversicherung.

 

Verschmelzung der DBV Deutsche Beamtenversicherung AG auf unsere Gesellschaft

 

Wie im Geschäftsbericht 2015 angekündigt, ist die DBV Deutsche Beamtenversicherung AG mit bilanzieller Wirkung zum 1. Januar 2016 auf unsere Gesellschaft verschmolzen worden. Dabei wird das Kundensegment Öffentlicher Dienst (ÖD) mit der Marke DBV durch die Errichtung einer Zweigniederlassung DBV Deutsche Beamtenversicherung der AXA Versicherung AG fortgeführt. Diese Vorgehensweise entspricht den bereits durchgeführten Verschmelzungen der entsprechenden Lebens- und der Krankenversicherungsgesellschaften. Die Verschmelzung der Bestände der DBV Deutsche Beamtenversicherung und der AXA Versicherung – bei gleichzeitiger Beibehaltung des Markenauftritts der DBV – ist betriebswirtschaftlich sinnvoll: Sie steigert die Effizienz und reduziert die Komplexität im AXA Konzern. Sie hat positive Effekte auf die Verwaltungskosten, was auch den Kunden zugutekommt. Gleichzeitig kann dadurch die Eigenkapitalposition gestärkt werden.

 

Um eine Vergleichbarkeit mit dem vorherigen Geschäftsjahr zu ermöglichen, sind im nachfolgenden Lagebericht und im Anhang die Angaben aus den Einzelabschlüssen der AXA Versicherung und der DBV Deutsche Beamtenversicherung für 2015 – soweit möglich und sinnvoll – konsolidiert dargestellt. Diese Pro-forma-Werte sind unter „2015**“ und der Fußnote „**Pro-forma-Werte“ kenntlich gemacht. Des Weiteren haben wir die Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung zu diesem Zweck um eine Pro-forma-Spalte ergänzt.

 

Starke Ratings im AA-Bereich

 

Die AXA Gruppe mit Hauptsitz in Frankreich gehört zu den stabilsten globalen Finanzdienstleistern. Die drei großen Ratingagenturen bescheinigen ihr seit langem eine hohe Finanzkraft. Deren Einstufungen gelten gleichzeitig für die Kerngesellschaften der deutschen AXA Konzern AG. Standard & Poor’s Ratings Services hat am 27. Oktober 2016 seine Financial Strength Rating-Entscheidung für AXA von A+ auf AA– heraufgesetzt und diese mit einem stabilen Ausblick versehen. Wenige Wochen zuvor, am 9. September 2016, hatte Moody’s Investors Service sein Aa3 Insurance Financial Strength Rating mit stabilem Ausblick für die AXA Gruppe bekräftigt. Fitch Ratings bewertet AXA in ihrer Insurer Financial Strength Rating-Entscheidung vom 28. Juni 2016 weiterhin mit AA–, ebenfalls mit stabilem Ausblick.

 

Mit Ambition 2020 strategisch nach vorn

 

Die Versicherungsbranche befindet sich in einer intensiven Umbruchphase. Nahezu alle Unternehmen sind dabei, das „traditionelle“ Geschäftsmodell der Versicherung in die moderne, digitale Welt zu führen. Als einer der ersten Versicherer in Deutschland hat sich der AXA Konzern bereits frühzeitig auf die Veränderungen eingestellt und die Strategie Ambition 2020 entwickelt. Der Konzern verfolgt damit zwei zentrale Ziele: die Kundenbeziehung zu vertiefen sowie gleichzeitig agiler und effizienter zu werden. Entsprechend dem Anspruch im Leitbild „Wir werden Vorreiter“ will AXA neue Maßstäbe in der Branche setzen.

 

Eine Vielzahl von Maßnahmen wurde zu diesem Zweck im Unternehmen eingeleitet oder bereits umgesetzt. So hat AXA eine neue zentrale Einheit Kundenmanagement eingerichtet. Darüber hinaus investiert das Unternehmen über den AXA Innovation Campus in Start-ups, um innovative und versicherungsnahe Geschäftsideen zu generieren. In der Einheit Transactional Business sind neue und innovative Geschäftsansätze entstanden, die sich an den Kundenwünschen orientieren. Die App cleverPARKEN zeigt freie Plätze in teilnehmenden Parkhäusern und deren Öffnungszeiten und ermöglicht bargeldloses Bezahlen. Mit der App WayGuard können sich Nutzer durch eine professionelle Leitstelle und private Freunde bis zur Haustür begleiten lassen, wenn zum Beispiel der Weg abends alleine nach Hause durch eine dunkle Straße oder einen menschenleeren Park führt.

 

Ambition 2020 beinhaltet auch eine Vereinbarung zur marktgerechten Arbeitssteuerung, um anfallende Arbeiten noch effektiver über die Grenzen von Standorten und Organisationseinheiten hinweg zu verteilen und zu priorisieren. Die Aufwendungen für diesen umfangreichen Umbauprozess und Maßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit wurden bereits vollständig im Berichtsjahr bilanziert.

Die Finanzoo GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Alle Angaben sind ohne Gewähr. Quellen: www.bundesanzeiger.de, www.sec.gov, www.axa.com