Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Börse AG Aktie - Fundamentalanalyse - KGV - Dividende

Deutsche börse

ISIN: DE0005810055 , WKN: 581005

Kursdatum:
Kurs:  


Fundamentaldaten & Unternehmenskennzahlen der Aktie

Bilanz-, Geschäfts-, Jahresberichte in
Kennzahlen
Cashflow
operativer Netto Cashflow
Investitionsausgaben
freier Cashflow
Bilanz
Eigenkapital
Gesamtkapital
Einkommen
Gewinn/Verlust
Ergebnis je Aktie (verwässert)
Aktien im Umlauf
Umsatz Netto

Fundamental Verhältnisse errechnet am:

Verhältnisse
Kennzahlen
Cashflow
KCV
 
KFCV
Bilanz
GKR
EKQ
Einkommen
KGV
Div. Rendite%
KBV
KUV


Wollen Sie eine detailierte Fundamentalanalyse der Aktie durchführen?

✓ NEW Fundamental API Zugriff auf 500 Datenpunkte pro Monat
Fundamentaldaten bis zu 25 Jahren
Vergleich zu allen anderen Aktien durch den FScore
Zeitersparnis!

So funktioniert unsere Seite...

Unverbindliche 7 Tage ohne automatischen Abo-Abschluss
 Nach Ablauf der Gratiswoche KEINE Kündigung notwendig
Finanzoo Fundamentalanalyse
Daten tagesaktuell
Virtuelle Depots
Aktien Alarme per E-Mail
Abo jederzeit kündbar zum Monatsende 
Auswahl Wunschaktien
Über 2000 Aktienanalysen vorhanden
Bitcoin Zahlung möglich wenn Sie kein Abo abschließen möchten

Preis für Monatsabo 19,99 € / Monat inkl. MwSt.



BeschreibungDaten
Symbol
Marktkapitalisierung USD
Land
Indizes
Sektoren
Rohdaten nach
Aktiensplits
Internet


Firmen- & Unternehmensbeschreibung

Als diversifizierte Börsenorganisation deckt die Gruppe Deutsche Börse mit ihren Produkten und Dienstleistungen die gesamte Wertschöpfungskette im Finanzgeschäft ab. Ihre Geschäftsfelder reichen von der Wertpapierzulassung über den Handel, die Verrechnung und Abwicklung bis hin zur Verwahrung von Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sowie Sicherheiten- und Liquiditatsmanagement. Darüber hinaus bietet sie weltweit IT-Services, Indizes und Marktdaten. Wir haben diese Produkte und Dienstleistungen in neun verschiedene Gruppen eingeteilt die wir Ihnen hier vorstellen. Pre-IPO und Listing Für junge Unternehmen ist oft die Phase entscheidend in der das Geschäft liquide Mittel benötigt, um sich am Markt bekannt zu machen und das Wachstum voran zutreiben. Für Unternehmen in dieser Phase hat die Deutsche Börse das Deutsche Börse Venture Network* ins Leben gerufen. Zudem investiert die Deutsche Börse über Dal Ventures in attraktive Fintech-lJnternehmen. Mit dem sog. IPO (Initial Public Offenng, Börsengang) präsentieren sich Unternehmen zum ersten Mal am Kapitalmarkt. Durch das Listing (Börsennotierung) an der Börse Frankfurt können große ebenso Wie mittelständische, nationale wie Internationale Unternehmen Eigen- oder Fremdkapital aufnehmen. Investoren können am Wachstum der Realwirtschaft teilhaben und dieses zugleich durch Kapitalanlagen fördern. Handel Die Deutsche Börse betreibt regulierte Märkte für Aktien Exchange Traded Products (ETPs), Anleihen und Viele weitere Produkte für die Handelsplätze Xetra und Börse Frankfurt. Ebenfalls gehandelt werden Terminprodukte, sog. Derivate. Sie sind aus anderen Anlage objekten abgeleitet (z. B. aus Aktien, Indizes, deutschen und europäischen Staatsanleihen, Devisen oder Waren bzw. Rohstoffen) und werden auf ihren elektronischen T7'-Plattformen gehandelt. Dazu zählt auch eine Vielzahl von Produkten der European Energy Exchange, die neben Energie (z. Strom) auch energienahe Produkte (z. B. Emissionsberechtlgungen) und sog. Commodlty-Produkte (z. B. Agrarprodukte) um fassen. 360 betreibt eine Handelsplattform für den außerbörslichen Handel von Finanzinstrumenten wie Devisen, Geldmarktprodukten und Zinsen. Zugleich bietet 360 Plattformlösungen innerhalb geschlossener Benutzergruppen an. Clearing Die Eurex Clearing AG und die European Commodity Clearing AG, die Clearinghäuser der Gruppe Deutsche Börse agieren als Partner für jeden Käufer bzw. Verkäufer, um das Kreditausfallrisiko zu minimieren. So werden Risikopositionen reduziert und damit Finanzierungs- und Kapitalefflzienzen für unsere Kunden erreicht. Diese Vorteile — verbunden mit der regulatorischen Intention, mehr Geschäft über zentrale Kontrahenten (Central Counter- Party, CC?) abzuwickeln — macht Clearing über einen CCP zugleich zum Stabilitatsanker und zu einem zentralen Baustein der Finanzindustrie. Die Gruppe Deutsche Börse bietet ein effizientes Clearing für Derivate, Wertpapier- und Wertpapierfinanzierungstransaktionen sowie Währungs- und Rohstoffgeschäfte an. Abwicklung Nach Handel und Clearing sorgt die Abwicklung (Settlement) dafür, dass die einzelnen Positionen korrekt gebucht werden und Geld gegen Wertpapiere getauscht wird. Zudem wird die Gutschrift in den einzelnen Kundendepots sichergestellt. Clearstream, der Dienstleister für das NachhandelsgeschSft der Gruppe Deutsche Börse, ist für das weltweite effiziente Abwickeln von Wertpapiergeschäften verantwortlich. Verwahrung Die korrekt abgewickelten Vermögenswerte werden verwahrt. Während der gesamten Haltedauer betreut Clearstream die Vermögenswerte und bietet Services wie die Umsetzung van Kapitalmaßnahmen und Dividendenzahlungen an — und zwar für alle Arten von Wertpapieren. Llmfassendes Reporting und die Trennung von hinterlegten Sicherheiten erlauben es den Marktteilnehmern darüber hinaus, ihre regulatorischen Verpflichtungen effizient zu erfüllen. Marktdaten Institutionelle und private Anleger treffen Entscheidungen anhand von Marktdaten — und schaffen dadurch wiederum neue Informationen. Zu den wichtigsten Datenprodukten der Deutschen Börse zählen u. a. die (Echtzeit-)Kursdaten aus ihren Handelssystemen und historische Marktdaten_ Dazu kommen analytische Kennzahlen aus dem Handel an ihren Kassa- und Terminbörsen. Indizes Über STOXX Ltd. vertreibt die Gruppe Deutsche Börse Indizes über die Entwicklung der Märkte weltweit. Die Indexfamilien sind nach Ländern, Regionen, Produkttypen, Anlagethemen und Strategien unterschieden; individuell zugeschnittene Indizes ermöglichen passgenaue Marktanalysen in Echtzeit. Zu den wichtigsten Produkten der Gruppe Deutsche Börse zählen EURO STOXX 50' und der DAF-Index, die die Entwicklung der 50 branchenführenden Unternehmen der Eurozone bzw. der 30 größten deutschen Unternehmen messen. Sicherheiten- und Liquiditätsmanagement Über den Global Liquidity Hub von Clearstream ermöglicht die Gruppe Deutsche Börse Finanzinstituten ein optimales Sicherheiten- und Liquiditätsmanagement. Die offene Architektur bietet in Echtzeit Zugang zu einem großen Liquiditätspool durch Anbindung an Verwahrbanken, Handelsplattformen, zentrale Gegenparteien und andere nationale Zentralverwahrer. Technologie Robuste IT-Systeme auf dem neuesten Stand der Technik sind das Fundament fast aller Services für die Kapitalmärkte. Die Gruppe Deutsche Börse entwickelt und betreibt I -Systeme für Handel, Clearing, Abwicklung und Verwahrung sowie Marktdatendienstleistungen.
Die Finanzoo GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Alle Angaben sind ohne Gewähr. Quellen: www.bundesanzeiger.de, www.sec.gov,