Zum Hauptinhalt springen

OMV AG Aktie - Fundamentalanalyse - KGV - Dividende

OMV AG

ISIN: AT0000743059, WKN: 874341

Kursdatum: 06.11.2020
Kurs: 21,02 EUR




OMV AG Fundamentaldaten & Unternehmenskennzahlen der Aktie

Bilanz-, Geschäfts-, Jahresberichte in EUR
Kennzahlen 09.02.2020
Cashflow
operativer Netto Cashflow 4.056.000.000
Investitionsausgaben -2.158.000.000
freier Cashflow 1.898.000.000
Bilanz
Eigenkapital 13.012.000.000
Gesamtkapital 40.375.000.000
Einkommen
Gewinn/Verlust 1.754.000.000
Ergebnis je Aktie (verwässert) 5,130
Aktien im Umlauf 341.910.000
Umsatz Netto 24.162.000.000

Fundamental Verhältnisse errechnet am: 06.11.2020

Verhältnisse
Kennzahlen 06.11.2020
Cashflow
KCV 1,77
   
KFCV 3,79
Bilanz
GKR4,34
EKQ32,23
Einkommen
KGV4,10
Div. Rendite8,94%
KBV0,55
KUV0,30


Wollen Sie eine detailierte Fundamentalanalyse der Aktie durchführen?

✓ NEW Fundamental API Zugriff auf 500 Datenpunkte pro Monat
Fundamentaldaten bis zu 25 Jahren
Vergleich zu allen anderen Aktien durch den FScore
Zeitersparnis!

So funktioniert unsere Seite...

Unverbindliche 7 Tage ohne automatischen Abo-Abschluss
 Nach Ablauf der Gratiswoche KEINE Kündigung notwendig
Finanzoo Fundamentalanalyse
Daten tagesaktuell
Virtuelle Depots
Aktien Alarme per E-Mail
Abo jederzeit kündbar zum Monatsende 
Auswahl Wunschaktien
Über 2000 Aktienanalysen vorhanden
Bitcoin Zahlung möglich wenn Sie kein Abo abschließen möchten

Preis für Monatsabo 19,99 € / Monat inkl. MwSt.



BeschreibungDaten
SymbolOMV.VI
Marktkapitalisierung8.259.910.656,00 USD
LandÖsterreich
IndizesATX,STOXX EUROPE 600
SektorenGrundstoffe
Rohdaten nachIFRS in Millionen EUR
Aktiensplits2005-07-11,10.0000/1.0000
Internetwww.omv.com


Firmen- & Unternehmensbeschreibung

Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte auf verantwortungsvolle Weise. Die OMV verfügt über ein ausgewogenes internationales Upstream-Portfolio sowie eine europäische Präsenz in den Geschäftsbereichen Downstream Öl und Gas. Der Konzernumsatz 2017 belief sich auf über EUR 20 Mrd und die Marktkapitalisierung zum Jahresende lag bei rund EUR 17 Mrd. Die Mehrheit der über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OMV arbeiten an den integrierten europäischen Standorten des Konzerns.

 

Im Geschäftsbereich Upstream konzentriert sich die OMV auf die Exploration, Entwicklung und Produktion von Öl und Gas in vier Kernregionen: (1) Mittel und Osteuropa, (2) der Nordsee, (3) dem Mittleren Osten und Afrika und (4) Russland. Ende 2017 war der Geschäftsbereich Upstream in 15 Ländern weltweit aktiv und hatte sichere Reserven (1P) von 1,15 Mrd boe sowie sichere und wahrscheinliche Reserven (2P) von 1,94 Mrd boe. Die Reserven-Ersatzrate (RRR) für 2017 belief sich auf 191%. Die Tagesproduktion lag 2017 bei 348 kboe/d (2016: 311 kboe/d), was einer Gesamtproduktion von 127 Mio boe entspricht. Mehr als 80% der Produktion 2017 wurden in EU-/OECD-Ländern gefördert. Während Erdgas 48% zur Produktion beitrug, erreichte der Erdölanteil 52%.

 

Der Geschäftsbereich Downstream umfasst die Bereiche Downstream Öl und Downstream Gas. Der Bereich Downstream Öl betreibt drei Raffinerien: Schwechat (Österreich) und Burghausen (Süddeutschland), die beide über eine integrierte Petrochemie-Produktion verfügen, sowie die Raffinerie Petrobrazi (Rumänien), die überwiegend rumänisches Rohöl verarbeitet. Die OMV verfügt über eine Jahres-Raffineriekapazität von 17,8 Mio t. Die Gesamtverkaufsmenge der Raffinerieprodukte belief sich 2017 auf 23,82 Mio t (2016: 30,74 Mio t). Das Retail-Netzwerk besteht aus 2.039 Tankstellen in 10 Ländern mit einem starken Mehr-Marken-Portfolio.

 

In Downstream Gas lagen die Erdgas-Verkaufsmengen 2017 bei 113 TWh (2016: 109 TWh). Die OMV betreibt ein Gasleitungsnetz in Österreich und Gasspeicher mit einer Kapazität von 2,7 Mrd m³ (31 TWh). Der Central European Gas Hub (CEGH) ist eine etablierte Gashandelsplattform. Der Erdgasknotenpunkt in Baumgarten (Österreich) ist die größte Drehscheibe für russisches Gas in Mitteleuropa. Die OMV betreibt zwei Gaskraftwerke, eines in Rumänien und eines in der Türkei.

 

Seit 2015 hat die OMV das Kerngeschäft erfolgreich restrukturiert. Der disziplinierte Umgang mit finanziellen Ressourcen hat die Rentabilität des Geschäfts deutlich verbessert. In einem volatilen Marktumfeld sorgte dabei insbesondere das integrierte Geschäftsmodell für Stabilität. Mit der Strategie 2025 wird die OMV dieses bewährte Konzept auf die internationalen Märkte ausbauen, um weiterhin wertsteigernd zu wachsen.

Die Finanzoo GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! Alle Angaben sind ohne Gewähr. Quellen: www.bundesanzeiger.de, www.sec.gov, www.omv.com