Skip to main content

Finanzoo Methodik

Ziel der Finanzoo GmbH ist es seinen Nutzern aus der großen Masse der verfügbaren bilanzierten Kennzahlen eine komprimierte Kennziffer zur Bewertung einer Aktie zur Verfügung zu stellen und Aktien hinsichtlich fundamentaler Kriterien vergleichbar zu machen. Hierzu wird der FScore berechnet.

value investing

Berechnung des FScore

Zur Berechnung des FScores werden die im Folgenden aufgeführten fundamentalen Kriterien in Betracht gezogen und anhand der Finanzoo-Berechnungsformel mit unterschiedlichen prozentualen Anteilen gewichtet. Dabei werden die innerhalb einer Kategorie auf Grundlage des Finanzoo Algorithmus errechneten absoluten Punktwerte mit dem jeweiligen festen prozentualen Anteil der Kategorie multipliziert und ergeben somit den FScore für Kennzahlen 1 bis 6.

Regeln Fundamentalanalyse

Kennzahlen

  1. Kurs / Free Cash Flow Verhältnis: 23%
  2. Eigenkapitalquote: 20%
  3. Profitabilität: 17%
  4. Kurs-Gewinn-Verhältnis: 15%
  5. Kurs-Buchwert-Verhältnis: 15%
  6. Dividendenhistorie: 10%
  7. 50 Punkte Abzug im Falle einer kurzfristigen Kursveränderung von mindestens 20%
Stock Picking

Auswahl der Fundamentaldaten

Die Auswahl der Kennziffern zur Berechnung des FScores wird bewusst auf bilanzierte und somit belegbare Kennzahlen beschränkt. Bei den Kennzahlen 1. (KFCV), 5. (KGV) und 6. (KBV) findet zusätzlich der aktuelle Börsenkurs Berücksichtigung. Charttechnische Verfahren und Zukunftsprognosen werden explizit nicht berücksichtigt. Auch berücksichtigt der FScore keine Einschätzungen zu unterschiedlichen Geschäftsmodellen oder Branchen mit Ausnahme des Free Cash Flows. So wird beispielsweise bei der Eigenkapitalquote die Geschäftsmodell bedingte Besonderheit von Banken mit einer sehr hohen Fremdkapitalquote nicht anders betrachtet als in anderen Branchen. Die Deutung der Zahlen und Ergebnisse bleibt stets und ausschließlich dem Nutzer überlassen.

Finanzoo Stock Screener

Finanzoo Vorteile gegenüber anderen Anbietern

Extreme Kursschwankungen innerhalb kurzer Zeiträume werden im Kriterium 7. mit einem Punktabzug von 50 Punkten belegt. Hintergrund hierfür ist, dass im Sinne der wertorientierten Analyse starke, kurzfristige Kursschwankungen die Bewertung verfälschen und zu gegebenenfalls falschen Entscheidungen verleiten. 

Die Summe der Punktwerte für die Kriterien 1 bis 6, abzüglich eventueller Punktabzüge des Kriteriums 7 für Kursschwankungen, ergeben den finalen FScore für die jeweilige Aktie.

Hohe FScores deuten dabei auf tendenziell unterbewertete Aktien hin.

Niedrige FScores hingegen lassen auf tendenziell hoch bewertete Aktien schließen.

Somit können Nutzer von finanzoo.de schnell und übersichtlich einzelne Werte analysieren und miteinander vergleichen. Die detaillierte Analyse wird ferner durch die Möglichkeit unterstützt, nach einzelnen Ländern, Indizes und Branchen zu filtern.

Fundamentaldaten

Relevanz

Die Finanzoo Berechnungsformel für den FScore basiert im wesentlichen auf finanztheoretischen Ansätzen zur Aktienbewertung. Empirische Vergleichsrechnungen haben die Belastbarkeit dieses Ansatzes bestätigt.

Dies ist unter anderem auch an der Performance, des auf finanzoo.de basierend auf dieser Grundlage erstellten Musterdepots zu erkennen.

Weltweit orientieren sich wertorientierte Anleger erfolgreich an dieser oder ähnlichen Methoden, die ganz allgemein auch als "Value Investing" bekannt ist.

In den meisten Fällen und für viele Anleger wird der FScore jedoch niemals die einzige betrachtete Kennzahl sein. Vor einer Investitionsentscheidung werden in aller Regel weitere Kriterien in Betracht gezogen. Jedoch kann die Orientierung am FScore eine hilfreiche Vorauswahl für das sogenannte Stock Picking liefern. Auch stellt die große Anzahl analysierte Werte sicher, dass auch kleinere und von professionellen Analysten weniger beachtete Aktien in die Auswertung eingehen.

Fundamentale Kennzahlen

Zusammenfassung

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass die Nutzung von finanzoo.de neben einer großen Zeitersparnis bei der fundamentalen Vorauswahl von Aktien weiterhin eine regelgebundene Form der Analyse darstellt und Nutzern eine große Menge an analysierten Aktien zur Verfügung gestellt werden.